Bus hält an der Bushaltestelle "Am Feuerwehrgerätehaus".

Grüner Antrag zum Bustarif


Lengerich, den 6. April 2022

An den Bürgermeister und den Rat der Stadt Lengerich

Antrag:

Einführung eines einheitlichen Stadttarifs im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Lengerich

Die Ratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt die Einführung eines einheitlichen Stadttarifs für den ÖPNV im Stadtgebiet Lengerich. Die Verwaltung wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Regionalverkehr Münsterland (RVM) die Einführung eines solchen Tarifs für die (Taxi-) Buslinien in Lengerich (insbesondere hinsichtlich der Kosten und Fördermöglichkeiten) zu prüfen und Umsetzungsmöglichkeiten dem Rat zur Entscheidung vorzulegen.

Begründung:

Um klimafreundliche Mobilität in Lengerich zu fördern, halten wir es für einen wichtigen Schritt, die Attraktivität des ÖPNV zu erhöhen. Der Fahrpreis stellt dabei, neben der Taktung der Linien und der Streckenführung, einen zentralen Faktor dar. Unterschiedliche Tarifzonen führen bislang dazu, dass sich die Ticketpreise innerhalb Lengerichs stark unterscheiden, so dass Busfahrten in die Innenstadt oder in andere Stadtteile ab einer gewissen Entfernung aus ökonomischer Sicht unattraktiv bzw. für viele schlicht zu teuer werden. Beispielhaft kostet eine Strecke vom Feuerwehrhaus bis zum Hotel Heckmann 2,10 €, während für die Strecke vom Feuerwehrhaus bis zu Dyckerhoff 3,40 € zu bezahlen sind. Bei den Tagestickets beträgt die Differenz 1,40 € (3,40 € zu 4,80 €). Dieser Kostenunterschied ist nicht nachvollziehbar und vermindert die Attraktivität des ÖPNV.

Wir halten deshalb einen einheitlichen Stadttarif für eine geeignete Maßnahme, um eine Alternative zum (motorisierten) Individualverkehr und möglichst vielen Menschen einen Zugang zu Mobilität und zur Infrastruktur der Innenstadt zu bieten.

Anne Engelhardt
Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel