Antrag: Baumschutzsatzung

An den Bürgermeister und den Rat der Stadt Lengerich,

hiermit beantragt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die alte Baumschutzsatzung zu überarbeiten und in der dann aktualisierten Form für die Stadt Lengerich umgehend wieder in Kraft zu setzen.

Begründung:

Am 2. Juni 1992 hat die Stadt mit dem Slogan „In meiner Hand – Umweltschutz für Lengerich“ sehr weitsichtig einen Beschluss zum Schutz von Bäumen gefasst. Leider wurde dieser im Jahre 2000 wieder kurzfristig abgeschafft. Auf dem Hintergrund des besonders für zukünftige Generationen beängstigenden Klimawandels und der großen ökologischen Bedeutung von Bäumen gegen CO2-Emissionen ist es sinnvoll, gesunde Bäume zu schützen und neue zu pflanzen. In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass in Lengerich vermehrt große Bäume gefällt wurden. Diese Entwicklung sollte sowohl aus ökologischen Gründen als auch aus stadtgestalterischer Sicht nicht uneingeschränkt weitergehen. Eine Baumschutzsatzung ist für die Verwaltung eine gesetzliche Möglichkeit, das Fällen ab einem bestimmten Baumumfang zu regulieren und eventuell auch zu sanktionieren. Das ist dringlich, denn Bäume brauchen sehr lange, um so groß zu werden, dass sie uns gegen den Klimawandel helfen können.

„Zeit Online“ vom 4.7.2019 schreibt:

„Der Klimawandel kann einer Studie zufolge durch nichts so effektiv bekämpft werden wie durch Aufforstung. Bäume zu pflanzen habe das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen gemachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufzunehmen, schreiben Forscherinnen und Forscher der Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Demnach könne die Erde ein Drittel mehr Wälder vertragen, ohne dass Städte oder Agrarflächen beeinträchtigt würden. Nach Angaben der Autorinnen und Autoren zeigt die Studie erstmals, dass das vom Weltklimarat (IPCC) vorgegebene Ziel einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad „zweifellos“ erreichbar ist. Laut IPCC müssen dafür bis 2050 die klimaschädlichen Treibhausgasemissionen begrenzt werden, etwa im Energie- und im Transportsektor, sowie bis zu eine Milliarde Hektar Land neu mit Bäumen bepflanzt werden.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel